Profil anzeigen

Frust, Dankbarkeit und ein Jahrestag

LVZ FamilieLVZ Familie
LVZ Familie
Liebe Eltern, liebe Großeltern, liebe Leserinnen und Leser,
vor genau einem Jahr begrüßte Sie an dieser Stelle mein Kollege Thomas Bothe in unserer neuen Familienwelt. News zu Schulöffnungen, Notbetreuung in der Kita und Nachhilfeunterricht in Präsenz sowie Geschichten von Schulabgängern in Pandemie-Zeiten, Kindern zwischen Optimismus und Corona-Frust und Müttern, die inmitten der Krise entbinden – all das und mehr finden Sie seitdem in unserem Bereich LVZ Familie. Und natürlich gebündelt in diesem Newsletter.
Schön, dass Sie dabei sind!
So vielschichtig unser Leben sonst ist, so sehr bestimmt seit mehr als einem Jahr ein Thema unser Leben. Deutlich wird das manchmal an Kleinigkeiten. Mundschutz war eines der ersten Wörter, die meine Tochter sprach. Inzwischen sind wir bei „Mama, die Bahn kommt, setz die Maske auf“ angekommen. Für mich manchmal ein Moment, der mich zum Nachdenken bringt. Für sie ist es einfach normal.
Und doch – als Mutter stellt sich mir stets die Frage: Wie kann ich Regeln und Gesetze befolgen und gleichzeitig dafür sorgen, dass mein Kind weder übermäßige Angst noch eine soziale Störung entwickelt? Nur eine von vielen Aufgaben, die Familien zu lösen haben. Sie fordern uns, während wir fördern wollen. Diese Situation lässt uns Erkenntnisse gewinnen, schwere Entscheidungen treffen, den Kopf schütteln. Sie lässt uns wütend sein und manchmal erleichtert. Aber oftmals auch dankbar.
Dann wären da noch ganz praktische Fragen: Ab welchem Alter müssen Kinder einen Mundschutz tragen? Benötige nur ich einen Test, wenn ich einkaufen möchte oder auch mein Kind? Sind Besuche bei den Großeltern erlaubt? Und und und. All diese Fragen stelle auch ich als Mutter mir, seit das Coronavirus in unser Leben getreten ist. Und ich stelle sie mir immer wieder. Denn die Lage ist dynamisch. Das ist einerseits gut, andererseits echt nervig.
Auf all diese Fragen geben wir Ihnen detaillierte Antworten. In der Hoffnung, dass sie Ihnen durch den Alltag helfen. Zu all diesen Entwicklungen, aber auch zu vielen weiteren Themen, die Familien beschäftigen, erzählen wir Ihnen Geschichten von Menschen aus Ihrer Region.
Das ist manchmal spannend, manchmal erhellend, manchmal ergreifend oder auch schlichtweg informativ. Haben Sie Fragen, Tipps, Anregungen, Ideen für Geschichten, die erzählt gehören? Wollen Sie uns mitteilen, was Ihnen besonders gefällt oder was Ihnen bitter aufstößt? Immer her damit. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.
Ansonsten freuen wir uns, Sie weiter zu unseren Newsletter-Abonnenten zählen zu dürfen. Wenn Ihnen gefällt, was wir machen, erzählen Sie doch auch Freunden oder Familienmitgliedern davon. Unsere Community freut sich über jedes neue Mitglied.
Herzlichst,
Ihre Patricia Liebling
Redakteurin LVZ Familie

Der Familien-Newsletter der LVZ feiert seinen ersten Geburtstag. Foto: nensuria/freepik
Der Familien-Newsletter der LVZ feiert seinen ersten Geburtstag. Foto: nensuria/freepik
Wochenend-Tipps

Basteltipp: Das Leipziger Mütterzentrum zeigt am Freitag von 16 bis 17 Uhr, wie sich eine praktische Handy-Ladestation aus Shampoo-Flaschen herstellen lässt. Der kostenlose Onlinekurs ist geeignet für Jugendliche ab 16 Jahre, die Anmeldung erfolgt per E-Mail.
Bewegung an der frischen Luft: Der Abenteuergolfpark Groitzsch, circa 30 Autominuten von Leipzig entfernt, lädt vom 13. bis 16. Mai täglich ab 10 Uhr zur Bewegung an der frischen Luft ein. Pro Bahn dürfen zwei Erwachsene mit ihren Kindern Minigolf spielen. Passende Schläger gibt’s schon für die Jüngsten ab drei Jahre. Für einen Parcour benötigt eine Familie etwa anderthalb Stunden. Der Park schließt bei Sonnenuntergang. Tickets und Anmeldung vor Ort. Für die Kontaktverfolgung müssen die Besucher Formulare ausfüllen. Es besteht keine Maskenpflicht.
Auf in die Urzeit: Der Leipziger Zoo lockt ab sofort mit der Ausstellung „Dino Abenteuer“ in die Pfaffendorfer Straße. Erleben Sie und Ihre Kinder 20 lebensgroße Superhelden der Urzeit, kuratiert von dem Paläontologen Don Lessem, dem wissenschaftlichen Berater der Jurassic-Park-Filme. Mit einem zeitgebundenen Online-Ticket steht der Reise zu Argentinosaurus & Co. nichts mehr im Weg. Für den tagesaktuellen Corona-Test kann auch das Testzentrum am Zoo genutzt werden. Ab sofort täglich von 8 bis 14 Uhr.
Buch-Tipp

Cover des Buchs „Die spannende Welt der Viren und Bakterien“, erschienen im Verlag Loewe
Cover des Buchs „Die spannende Welt der Viren und Bakterien“, erschienen im Verlag Loewe
Karsten Brensing, Katrin Linke: „Die spannende Welt der Viren und Bakterien“: Ein winziger Krankheitserreger bestimmt derzeit unser aller Leben und verbreitet Angst. Angst, weil wir ihn nicht sehen, nicht kennen und nicht verstehen. Anders die Biologen Karsten Brensing und Katrin Linke. Sie entführen Kinder ab 9 Jahre in ihrem Buch „Die spannende Welt der Viren und Bakterien“ in eben diese Welt – die Welt der Mikrobiologie. Die Autoren zeigen uns, wie spannend, ja sogar spektakulär, und vor allem vielschichtig die Mikrobiologie ist, wie wichtig sie für unser Leben ist und auch, wie gefährlich sie sein kann. Verschiedene Mikroorganismen, unser Immunsystem, Impfungen, Medikamente und vieles mehr werden genau unter die Lupe genommen. Farbenfrohe Illustrationen machen die mikrobiologischen Vorgänge anschaulicher und verständlicher. Extra Infokästen fassen wichtige Informationen und Fakten zusammen. So umfassend auf der einen und kompakt auf der anderen Seite habe ich lange kein Buch erlebt. Einfühlsam und vor allem verständlich beschreiben sie auch das Coronavirus – was es ist, wie es entsteht, was es unserem Körper antut und warum Hygiene so wichtig ist. Schon allein deswegen habe ich das Buch gekauft.
Von Nannette Hoffmann
Wenn Sie oder Ihre Kinder auch eine Buchempfehlung für unsere Leserinnen und Leser haben, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.
Das Beste für Familien aus LVZ und RND

Väter erzählen: „Abends bin ich total platt – und doch ist es schön“
Zum Muttertag: Fünf Mütter aus Leipzig über das Muttersein im Corona-Jahr
Oberbürgermeister Jung: Grundschulen wechseln am 17. Mai in Präsenzunterricht
Nachhilfe für Schüler in Leipzig kehrt in den Präsenzbetrieb zurück
Der ganz normale Wahnsinn: Wenn die Mutter zur Querdenkerin wird
Heiraten und Hochzeit feiern in Leipzig – die schönsten Plätze und was es kostet
Leipziger Zoo öffnet nach sechs Monaten seine Tore wieder
Hier können Sie in Leipzig Lagerfeuer machen und grillen
Kinderschutzbund: Erleichterungen für Geimpfte benachteiligen Kinder erneut
Papa-Blogger Heiner Fischer: „Wenn wir neue Väter fordern, müssen wir auch neue Mütter fordern“
Neues aus dem Familienleben auf Twitter

firlefanz
Ich habe für meine Eltern gekocht!
Nach dem essen fragt
Vaddern:
"Kann ich noch ein Dessert?"
Ich: "Iss einfach bisschen Obst!"

Auf den Moment habe ich jahrelang gewartet
happyfeet 🤘
Ich will ja nicht angeben, aber meine Kinder tragen mir den Einkauf rein, wenn ich heim komme. Weil sie lieb sind und wissen, dass es für mich sehr anstrengend ist und ich sonst vor lauter Erschöpfung das Passwort vom Tablet vergesse.
Bin ja auch nicht mehr die Jüngste...
Sumpfkuh
Um mich herum werden überall auf dem Spielplatz Apfelspalten und Dinkeldinger gereicht.

Mutter:“Entschuldigung, haben Sie...oh Gott ist das Mamorkuchen?“

I:“Ja, möchten Sie?“

Und dann schiebt sie sich ängstlich umsehend den Kuchen in den Mund.

Werde jetzt Kuchendealer.
Luss mit schlustig
"Sag mal, Mini, warum fährst Du mit dem Bus, für den Du früher aufstehen musst und weiter laufen?"

"Mit dem anderen fahren alle meine Freunde und die wollen dann schon morgens mit mir sprechen!"

Sie ist eine von uns. 😂
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.