Profil anzeigen

Teenie-Eskapaden und alles zum Schulstart

LVZ FamilieLVZ Familie
LVZ Familie
Liebe Eltern, liebe Großeltern, liebe Leserinnen und Leser,
ich habe ein neues Hobby. Dazu aber später. Zunächst einmal muss ich feststellen: Hilfe, wie schnell die Zeit vergeht! Das sind so Alte-Leute-Sätze, die einfach stimmen. Das weiß man allerdings erst, wenn man selber schon auf einige Jahre zurückblicken kann. Kids, Teens und Twens wissen das nicht – und um Himmels Willen, sagen Sie es ihnen nicht. Darauf kommen sie früh genug.
Erstmal sind sie in der Pubertät, herzlichen Glückwunsch. Das Zeitalter der Grenzüberschreitung. Und des Körpergeruchs. Und der schlechten Laune. Das ist wirklich für niemanden wunderschön, auch für die Pubertierenden nicht. Aber: Ein bisschen doof sein, das gehört dazu. Genau wie die Grenzüberschreitung, sagen auch Erziehungsberater:innen. Jugendliche suchen nach Kicks. Trotz der mannigfaltigen neuen Möglichkeiten und Gefahren ist das aber wirklich keine neue Entwicklung.
Und da kommt mein neues Hobby ins Spiel. Es macht mir gerade die größte Freude, Eltern von Pubertierenden oder Prä-Pubertierenden daran zu erinnern, wie das so war. Damals. In unserer Pubertät. Als wir unsere Eltern gerne mal behumst haben – was die alles nicht wussten! Als wir ein Doppelleben führten wie 1A-Spione – was wir für gute Tricks draufhatten! Als wir die dümmsten Entscheidungen unserer Leben trafen – was wir so als Mode bezeichnet haben! Als wir mal ausprobieren wollten, wie so eine multitoxikologische Vergiftung funktionieren könnte – huiuiui!
Da werden sie dann etwas blass um die Nase, die Eltern der kleinen Engelchen. Sie scheinen doch einiges aus ihrer eigenen Jugend vergessen zu haben. Wollen sie das lieber nicht mehr so genau wissen? Und warum eigentlich nicht? Wir sind doch alle erwachsen und – da möchte ich mal für meine langjährigen Freunde sprechen – ganz schön gut geworden. Nehmen Sie jetzt ihr Fotoalbum aus der 8. Klasse zur Hand. Trauen Sie diesem Kind zu, mal ein recht vernünftiger, mitten im Leben stehender Erwachsener mit Verantwortung zu werden? Ja, eben.
Wenn Ihr Teenager Sie das nächste Mal ignoriert, anmault, in wilde Diskussionen zieht oder in den Wahnsinn treibt, dann denken Sie daran: Auch Sie hatten mal diese Baustelle im Kopf. Auch Sie waren mal ein bisschen doof. Und selbst aus Ihrem Pubertier kann noch richtig was werden. Glauben Sie daran. Immer. Ganz fest.
Herzlichst
Ihre Juliane Groh
Redakteurin LVZ Familie
P.S.: Wir wünschen allen Schulanfänger:innen einen guten Start in die Schulzeit, viel Spaß beim Lernen und tolle Lehrer:innen!

Foto: ArtTower/Pixabay
Foto: ArtTower/Pixabay
Wochenend-Tipps

Sommerwerkstatt: Zum Ende der Ferien sind Kinder und Jugendliche am Freitag von 13 bis 15 Uhr ins Bach-Museum, Thomaskirchhof 15-16, eingeladen. In der Sommerwerkstatt im Innenhof können sie Trompeten bauen, mit Gänsefeder und Tinte schreiben sowie barocke Kostüme anprobieren.
Sommerausklang in Paunsdorf: Letztmalig für dieses Jahr öffnet am Freitag und Sonnabend das P.C. Sommerdeck auf dem Parkplatz vorm Media-Markt. Das Gelände mit Beachvolleyball-Feld, Tischtennisplatte, Kinderland, Wasserspielplatz und Strandbar ist ab 15 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Bei einer „Schuldisco wie früher“ kann man am Freitag ab 19.30 Uhr entspannt ins Wochenende starten. Am Sonnabend läuft im Sommerkino um 16 Uhr der Kinderfilm „Rocca verändert die Welt“ und um 19.30 Uhr „Once upon a time in Hollywood“. Tickets für die Kinovorstellungen gibt es hier.
Kinderkonzert: Neue coole Lieder von Deutschlands beliebtesten Singer/Songwritern sind auf der CD „Unter meinem Bett“ zu hören. Die UMB-Liveband und viele tolle Gastsänger sind derzeit auf Tournee und holen die abgesagten Release-Konzerte von 2020 nach. Am Sonntag präsentieren sie ihre Mitsing-Songs live in Leipzig: ab 16 Uhr auf der Parkbühne Geyserhaus im Arthur-Bretschneider-Park, Kleiststraße/Ecke Baaderstraße. Tickets gibt es hier.
Start ins neue Schuljahr: Das müssen Eltern wissen

Welche Corona-Regeln gelten für die Einschulung?
Corona-Fälle in Kita oder Schule: Diese Regelungen plant Sachsen
Sorge vor steigenden Corona-Infektionen unter Kindern
Sachsen stellt mehr als 1000 neue Lehrkräfte ein – die meisten in Leipzig
Sachsen bietet Kindern Impfungen an Schulen an
Buch-Tipp

Blick ins Buch „Wenn du Nein sagst, stirbt ein Kaninchen!“, erschienen im Verlag Klett Kinderbuch
Blick ins Buch „Wenn du Nein sagst, stirbt ein Kaninchen!“, erschienen im Verlag Klett Kinderbuch
Rike Drust (Autorin), Lilli L’Arronge (Illustratorin): „Wenn du Nein sagst, stirbt ein Kaninchen! Störrischen Eltern unverschämt und effektiv drohen“: Wie bitte heißt dieses Buch? Als jemand, der zwei Zwergkaninchen zu seiner Familie zählt, und an manchen Tagen leider viel zu oft Nein sagt, muss man da schon schlucken. Apropos: Ein verschluckter Kaugummi bleibt Jahre im Magen. Wenn man den Kern einer Wassermelone verschluckt, wächst eine Wassermelone im Bauch. Schiel nicht so viel, sonst bleiben deine Augen irgendwann mal stehen. Solch manipulatives Zeug erzählen auch heute noch viele Erwachsene den Kindern. Höchste Zeit, den Spieß einmal umzudrehen! Schließlich verbieten die Großen zum Beispiel drei Portionen Eis und haben nie Zeit zum Spielen, verquatschen sich aber ewig beim Einkaufen und hängen ständig am Handy. Dieses kleine Buch gibt Kindern ab 4 Jahren kreative Drohungen an die Hand und hält Eltern gleichzeitig humorvoll den Spiegel vor. Die albtraumhaften Konsequenzen – von schlechtem Handyempfang bis zum plötzlich uralt werden – setzt Illustratorin Lilli L’Arronge so wunderbar ins Bild, dass den Erwachsenen unwohl wird, während die Kinder sich vor Lachen biegen.
Von Patricia Liebling
Das Beste für Familien aus LVZ und RND

Leipzig bei Regen: Neun Tipps für Indoor-Aktivitäten bei schlechtem Wetter
Freistaat Sachsen bereitet Impfungen vor – so kommen Leipziger Schüler an ihren Corona-Schutz
Keine Gender-Sternchen mehr in sächsischen Schulen
Kunstgenuss und Freizeitspaß: GfZK Leipzig verabschiedet den Sommer
Nach Volksbegehren genehmigt: Die Leipziger Modellschule startet
Folgen vom Corona-Lockdown? Anteil dicker Grundschulkinder laut Studie gestiegen
Gesangsstar der Oper Leipzig: Opernsängerin Olena Tokar ist jetzt stolze Mama von Drillingen
Verunsicherte Eltern: Wo liegt das richtige Maß zwischen Sorge und Lockerheit?
Mutter über Quarantäne für Schulkinder: „Es ist schlimmer als Homeschooling!“
Neues aus dem Familienleben auf Twitter

𝒥uliepulie
Trage gestern das erste Mal seit ewig einen Tanga.
Die 5jährige: "Hihihi, K1, Mamas Popo ist so dick, dass die GANZE Unterhose da drin verschwindet!"
janszky
ENDLICH! Meine Familie wird ausrasten vor Freude. https://t.co/lzBPvXS236
Tintinella
„Ähm Mama, kann ich mal Feenobst mit in die Kita nehmen?“

„Hmmm. Ja klar. Wie sieht das denn aus?“

„Ääähmmm…ja also, eigentlich ist das Schokolade.“

Ich mag ihre Sicht.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.