Profil anzeigen

Wohnungssuche mit Happy End – Patchwork-Familie im Glück

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
LVZ FamilieLVZ Familie
LVZ Familie
Liebe Eltern, liebe Großeltern, liebe Leserinnen und Leser,
letzte Woche wurde bei uns kräftig gefeiert. Nein, kein Geburtstag, keine Hochzeit und auch keine sommerliche Einfach-mal-so-Grillparty. Wir haben tatsächlich eine neue Wohnung gefunden. In Leipzig. Mitten in Gohlis. Am Montag haben wir den Mietvertrag vom Vermieter zurückgeschickt bekommen. Entsprechend groß war die Freude bei meiner Freundin, meiner Tochter und mir. Mit dem unterschriebenen Mietvertrag ging eine lange Suche nach der ersten gemeinsamen Wohnung für unsere kleine Patchwork-Familie zu Ende.
In Zeiten steigender Mieten und zunehmender Wohnungsknappheit ist die Wohnungssuche tatsächlich nicht so einfach. Im Rahmen der aktuellen LVZ-Immobilienserie hat mein Kollege Jens Rometsch für Sie recherchiert, in welche Richtung der Leipziger Wohnungsmarkt driftet.
Das Positive ist: Es gibt noch Wohnungen in Leipzig. Man braucht bei der Suche der passenden vier Wände, die auch finanzierbar sind, aber durchaus einen langen Atem, eine Menge Optimismus und jede Menge Zeit und Nerven. Mal war das Kinderzimmer zu klein, mal hat die Küche nicht gepasst, mal gab’s keinen Balkon oder der Mietpreis war zu hoch. Die Suche gestaltete sich als langwieriges Projekt.
Bereits vor einigen Wochen schien dieses Projekt erfolgreich beendet zu sein, als wir schon einmal die Wohnung unserer Träume gefunden hatten. Doch zwei Stunden vor der vereinbarten Unterzeichnung des Mietvertrages rief der potenzielle Vermieter an und offenbarte uns eine spontane Erhöhung der Kaltmiete um 50 Euro. Bei der Frage nach den Gründen für die plötzliche Mieterhöhung erklärte er lapidar: „Weil ich’s kann.“ Das sei die Gier des Vermieters, ergänzte er. Und überhaupt sei alles teurer geworden, und den Preis könne er schließlich selbst bestimmen. Also setzten wir unsere Suche fort.
Weitere Suchen in diversen Immobilien-Apps und einige Wohnungsbesichtigungen später gab‘s nun also doch den lang ersehnten Mietvertrag – ohne kurzfristigen Aufschlag. Einfach das erhoffte Happy End.
Eines haben wir in den letzten Monaten gleich mehrfach erlebt: Bei der Wohnung seiner Wahl ist man nie der alleinige Interessent. Dass wir gleich bei der Besichtigung den Kontakt zu den potenziellen Nachbarn gesucht und gefunden haben, war am Ende wohl ausschlaggebend, dass der Vermieter sich letztendlich für uns als Mieter entschieden hat. Damit geht unser Umzugs-Abenteuer unter dem Motto „aus zwei Wohnungen mach eine“ jetzt aber erst richtig los.
Umzug planen, Schränke ausmisten, Kisten packen, neue Möbel kaufen, Nachsendeauftrag und diverse Ummeldungen. Bis Mitte August die Tür unserer neuen Dreiraumwohnung hinter uns ins Schloss fallen kann, ist also noch einiges tun. Und dann müssen natürlich noch die alten Wohnungen wieder auf Vordermann gebracht werden. Es bleibt also weiter aufregend.
Herzlichst
Ihr Andreas Neustadt
Redakteur LVZ Familie

Wochenend-Tipps

Wie Schule, nur anders: Was ist eigentlich ein Schutzengel? Hat jeder Mensch einen? Müssen Schutzengel in die Schule gehen? In dem Theaterstück „Schutzengelschule 90240“, das am Samstag um 16 Uhr im Kinder- und Jugendtheaterhaus Theatrium aufgeführt wird, schon. Frau Dr. Dr. Wolkenbruch unterrichtet auf der Wolke 90240 Menschenkunde, Flügelpflege, Flugunterricht und allerhand andere nützliche Dinge. Die Schutzengelschüler versuchen außerdem, die Menschen besser zu verstehen, Freundschaft zu knüpfen und ihnen zur Seite zu stehen. Ob die Engel das schaffen, zeigt das Kindertheaterprojekt Zuschauern und Zuschauerinnen ab 6 Jahren. Auf der Bühne stehen Kinder im Alter zwischen 10 und 14 Jahren. Tickets gibt’s per E-Mail, telefonisch unter 0341 9413640 und an der Kasse vor Ort (nur Barzahlung).
Blick in das Theaterstück „Schutzengelschule 90240“. Foto: Constanze Burger
Blick in das Theaterstück „Schutzengelschule 90240“. Foto: Constanze Burger
Weitere Tipps:
  • Lehrreich: Schüler und Schülerinnen zwischen 8 und 12 Jahren können am Freitag im Audimax am Campus Augustusplatz Hörsaal-Luft schnuppern. Gemeinsam mit Journalistin und TikTok-Influencerin Leonie Schöler blicken Teilnehmende der Kinderuni Leipzig in die Geschichte von Frauen in der Wissenschaft: Woran liegt es, dass sie so viel mehr um Anerkennung kämpfen mussten? Was können wir tun, um das zu ändern? Und welcher Hollywood-Schauspielerin verdanken wir das WLAN? Beginn ist um 17 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich.
  • Fantastisch: Die Grieg-Begegnungsstätte Leipzig lädt für Samstag dazu ein, skandinavischen Märchen zu lauschen. Bei der Lesung mit Musik werden drei Märchen aus dem Norden stimmungsvoll mit Raritäten skandinavischer Klaviermusik des 19. und 20. Jahrhunderts kombiniert. Die Erzählerin führt auf dieser Reise in den Norden zu tölpelhaften Riesen nach Schweden, ins raue Island zu Finna Forvitna, die vom Schicksal geprüft am Ende doch noch belohnt wird, und nach Norwegen zum fröhlichen Gudbrand. Die folkloristischen Anklänge aus der Heimat der Komponisten verschaffen den Texten eine besondere Atmosphäre. Beginn: 18 Uhr. Eintrittskarten gibt es hier und bei der Veranstaltung vor Ort.
  • Sommermusik: Im Garten des Schillerhauses spielen am Sonntag um 15 Uhr junge Talente der Musikschule „Johann Sebastian Bach“. Im gemütlichen Ambiente kann die ganze Familie einem bunten musikalischen Potpourri lauschen: Das Gitarrenensemble sowie das Blockflötenensemble tragen Musik aus verschiedenen Epochen vor. Der Eintritt beträgt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Eine Anmeldung ist erwünscht unter 0341 5662170 oder per E-Mail.
Hörtipp

Cover von „Pittiplatsch und seine Freunde. Die Jubiläumsbox“, erschienen im Verlag cbj audio
Cover von „Pittiplatsch und seine Freunde. Die Jubiläumsbox“, erschienen im Verlag cbj audio
Fast auf den Tag genau vor 60 Jahren betrat der kleine, braune Kobold Pittiplatsch zum ersten Mal die Fernsehbühne. Im Rahmen des abendlichen Sandmännchen-Programms spielte er sich ab dem 17. Juni 1962 regelmäßig mit Streichen in die Herzen der kleinen und großen Zuschauer und Zuschauerinnen und wurde zu einer der beliebtesten Figuren des DDR-Fernsehens. Anlässlich dieses Jubiläums hat cbj audio „Pittiplatsch und seine Freunde. Die Jubiläumsbox“ auf den Markt gebracht. Darauf versammeln sich die ältesten Freunde aus der TV-Sendung und gratulieren dem kleinen Kobold: Schnatterente Schnatterinchen, der mürrische Hund Moppi sowie Herr Fuchs und Frau Elster aus dem Märchenwald präsentieren ihre schönsten Hörspiele. Die Geschichten richten sich an Kinder ab 4 Jahren, mit Sicherheit werden aber auch ältere Semester ihren Spaß haben mit den nostalgischen Hörgeschichten.
Verlosung

Wir verlosen 3 Exemplare von „Pittiplatsch und seine Freunde. Die Jubiläumsbox“ unter den Lesern und Leserinnen dieses Newsletters. Wer gewinnen möchte, sendet bis 22. Juni 2022 eine E-Mail mit dem Betreff „Pittiplatsch“ und seiner Postadresse an familie@lvz.de.
Die CD-Boxen werden unter allen Einsendungen ausgelost. Die Gewinner und Gewinnerinnen werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Infos zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie hier.
Kleine Kicker ganz groß – bei der LVZ Mini-WM 2022

Auslosung der Mini-WM mit Losfee Benjamin Schmidt in der LVZ-Kuppel in Leipzig. Foto: André Kempner
Auslosung der Mini-WM mit Losfee Benjamin Schmidt in der LVZ-Kuppel in Leipzig. Foto: André Kempner
Während die Fußball-Stars in diesem Herbst im Wüstenstaat Katar den neuen Weltmeister ausspielen, bringt die Leipziger Volkszeitung mit einem großen, bunten Fußballfest echtes WM-Feeling in die Region – mit der LVZ Mini-WM 2022. Seid dabei, wenn 32 F-Jugendmannschaften aus Leipzig und Umgebung die WM 2022 nach- beziehungsweise vorspielen! Zudem erwarten euch noch viele Aktionen, Catering und Spiel & Spaß rund um die Plätze.
Wann? Sonntag, 26. Juni 2022, 9 bis 18 Uhr
Wo? Alfred-Kunze-Sportpark Leipzig
Alle Vereine und Länder im Überblick. Der Eintritt zur LVZ Mini-WM ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.
Das Beste für Familien aus LVZ und RND

24 neue Stellen für Leipzigs Uni-Kinderklinik? Das sagt der Vorstand zu den Forderungen
Kinderkliniken müssen Druck nach außen tragen
Bittere Nachricht für Eltern: Schulessen in Leipzig wird teurer
Kommentar: Nur die Politik kann den Teufelskreis durchbrechen
Ab ins kühle Nass: So wichtig ist Schwimmen für Kinder
Hitzefrei an Schulen: Wann dürfen Schüler zu Hause bleiben?
Steigende Mieten: Wohin driftet der Leipziger Wohnungsmarkt?
Immobilien-Trend: In Leipzig werden die Preise weiter stark steigen
Neues aus dem Familienleben auf Twitter

Fl
Ich hab mit den Kindern im Café überlegt, was wir noch machen.
Ein Mann am Nachbartisch meinte, im Museum wäre heute freier Eintritt.

Die Kinder fanden das ne tolle Idee.
Ich hatte Zweifel.

Und jetzt bestaunen die Kinder mit offenen Mündern die Kunstwerke und sind begeistert.
Muschelschubserin
Meine Tochter hat heute in einer Minute 73 Seilsprünge geschafft. Damit hat sie entsprechend der Tabelle eine 3 bekommen.
Und wir wundern uns, dass die Kinder keine Lust mehr auf Schulsport haben?!
#twlz
Ysma
Die 11jährige hat ein Essstäbchen in eine Capri-Sonne gesteckt, diese dann eingefroren, und jetzt geschält und gegessen 🙈
Verena Mayer
Mit verreisten Teenagern kommunizieren, Symbolbild https://t.co/xwuAt5OoDU
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.